Blaskapelle Schapen

Mittlerweile hat die Blaskapelle Schapen seit mehr als 40 Jahren Bestand. Die Blaskapelle Schapen e.V. wurde im Jahre 1974 auf Initiative des damaligen Pfarrers der Gemeinde Schapen gegründet. Zu den ersten Proben, die im Turmzimmer der katholischen Kirche stattfanden, versammelten sich sechs junge Musiker aus unserer Gemeinde. Nach kurzer Zeit konnte ein musikalischer Leiter gefunden werden, so dass bereits am zweiten Weihnachtstag 1974 das Hochamt in der St. Ludgerus Kirche Schapen musikalisch gestaltete werden konnte. Dieser Auftritt wird somit als Geburtsstunde in unsere noch recht junge Vereinsgeschichte eingehen.

Neben der musikalischen Gestaltung von kirchlichen Veranstaltungen wurde aber schon im Gründungsjahr auch volkstümliche Blasmusik geprobt. Gleichzeitig begannen die Orchestermitglieder mit der Ausbildung von jungen Nachwuchsmusikern und Musikerinnen. Binnen weniger Jahre konnte eine klangvolle Kapelle auf die Beine gestellt werden. Somit war man in der Lage, auch Auftritte auf Schützenfesten, Vereinsjubiläen und vor allen Dingen auch Konzerte durchführen zu können.

Durch die kontinuierliche Nachwuchsarbeit der Mitglieder konnte die Mitgliederzahl stetig gesteigert werden. Ebenso wurde die stilistische Ausrichtung ausgeweitet. Neben der kirchlichen und traditionell volkstümlichen Blasmusik wurden auch Arrangements aus den Bereichen Swing-, Rock- und Popmusik aufgeführt und sind heute fester Bestandteil unseres Repertoires.

Veranstaltungshöhepunkte der bisherigen Vereinsgeschichte waren unter anderem der Musikgarten im Jahre 1999 aus Anlass des 25-jährigen Bestehens. Außerdem wurde ein German-British-Friendship-Konzert im Theater an der Wilhelmshöhe in Lingen im Jahre 2005 veranstaltet. Ein weiterer Höhepunkt war die Pilgerfahrt nach Rom zusammen mit der Kirchengemeinde St. Peter & Paul Halverde. Unter anderem spielte die Blaskapelle Schapen während der Papstaudienz, die im weltweiten Rundfunk ausgestrahlt wurde.

Heute zählt die Blaskapelle Schapen circa 50 Mitglieder im Alter zwischen 12 und 73 Jahren, wobei der Altersdurchschnitt bei 28 Jahren liegt. Weitere Nachwuchsmusiker und Musikerinnen befinden sich derzeit in der musikalischen Grundausbildung. Am Altersdurchschnitt lässt sich ablesen, dass Blasmusik keinesfalls nur für die ältere Generation attraktiv gestaltet werden kann. Dies wird auch zukünftig unser Bestreben sein.

Shake Hands mit dem Papst
Was für eine Ehre! Wir durften den Papst treffen. Wie es dazu kam und was alles passiert ist, lest ihr
> Artikel lesen
Gewinnspiel zum Konzert 2020
Es gibt etwas zu gewinnen: Sagt uns, welches Land wir suchen und erhaltet 2 Freikarten.
> Artikel lesen
Probenwochenende 2019 in Ahmsen
Probenwochenende in Ahmsen
Heiße Temperaturen und kein Netz - schlimmer ging's immer beim Probenwochenende. Lest hier, ob wir es doch noch überstanden haben.
> Artikel lesen
Ausflug der Blaskapelle Schapen 2019
Ems-Piraten auf hoher See
Waschechte Ems-Piraten kann Wind und Wetter nichts anhaben - dachten wir zumindest. Lest selbst!
> Artikel lesen
Wir haben eine Vision: Die Eurovision!
Wir sind Europa: Schaut euch das Video für die Europawahl 2019 an!
> Artikel lesen
Unternehmer Thomas Hoffrogge (mitte) überreicht eine Spende in Höhe von 6.000 Euro an Franz-Josef Göcke (links) und Edmund Huil von der Blaskapelle Schapen.
Anerkennung des ehrenamtlichen Engagements
Thomas Hoffrogge zeigte sich als großzügiger Spende. Lest hier nach, was ihn dazu bewogen hat.
> Artikel lesen
Der Vorstand der Blaskapelle Schapen mit den Neuaufnahmen.
Blaskapelle stellt sich breiter auf
Die Blaskapelle blickt auf ein spannendes Jahr 2018 zurück und stellt sich für die Zukunft breiter auf.
> Artikel lesen
Musik verbindet
Gemeinsam mit dem Kirchenchor Hopsten präsentiert die Blaskapelle am 18. November ein Konzert.
> Artikel lesen
Bischöfliche Hofkapelle
Der Wecker klingelt, der Blick auf die Uhr verrät: 4.05 Uhr am Samstagmorgen. Es geht los nach Hildesheim.
> Artikel lesen
Erfolgreiches Jahr 2017
Mehr als zufrieden zeigten sich die Blaskapellen-Mitglieder mit dem Jahr 2017. Was 2018 so ansteht, erfahrt ihr hier.
> Artikel lesen