Ausflug der Blaskapelle Schapen 2019

Ems-Piraten auf hoher See

Einen waschechten Ems-Piraten stören weder Wind noch Regen: Das versuchte sich die Blaskapelle beim Sommerausflug 2019 einzureden. Denn die Kanufahrt über die Ems wäre fast ins Wasser gefallen.

Da in Schapen aber natürlich niemand aus Zucker ist, wagten die Mitglieder den wagemutigen Sprung in die Kayaks und Kanus. Der Weg von Salzbergen nach Listrup war von zahlreichen Schauern und Windböen geprägt, aber alle kamen heile am Ufer an. Dass es gar nicht so leicht ist, ein Kanu mit 10 Insassen zu steuern, mussten die Jugendlichen schnell feststellen. Es mussten kleine Lieder her, die den einheitlichen Rhythmus einfacher machten. Und auch das Alphabet vorwärts UND rückwärts können jetzt alle wieder.

Wer nahe der Ems am vergangenen Samstag zahlreiche Male „Großer Gott wir loben dich“ und „Drei Chinesen mit dem Kontrabass“ gehört hat: Das geht wohl auf das Konto der Blaskapelle. Schlussendlich dann in Listrup angekommen, musste noch ein obligatorisches „Boomerang“ gemacht werden. Von dort ging es zurück ins beschauliche Schapen.

Die Blaskapelle spielte das altbekannte Spiel Flunkyball.

Das Abendprogramm ließ sich nicht lumpen: Neben unzähligen Runden Flunkyball, spielte die Blaskapelle natürlich auch das traditionsreiche Werwolf-Spiel. Anstelle eines Lebenslichts gab es in diesem Jahr einen Lebenspfeffi – da war das nächtliche Ableben dann nicht ganz so dramatisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.